Und er hat gar nicht gebohrt …

Am 24. April haben unsere 2. Schuljahre den Zahnarzt besucht.

 

Dort konnten die Kinder in den unterschiedlichen Behandlungszimmern verschiedene Stationen durchlaufen.

Es wurde gebohrt, geröntgt (beides natürlich nur am Modell) und fleißig geputzt. Herr Mertes zeigte den Kindern auch noch, was beim Zahnarzt alles gemacht wird und stellte die einzelnen Behandlungsinstrumente vor. Beim Anblick der Spritze wurde es dem Ein oder Anderen schon etwas mulmig – vor Allem den Lehrerinnen – aber zum Schluss waren sich alle einig:

 

Man braucht keine Angst vorm Zahnarzt haben.

 

Am Schluss bekamen alle Kinder noch ein Tatoo und einen Radiergummi als Andenken.

 

Wir sagen vielen lieben Dank an das Praxisteam von Herrn Mertes für den interessanten und spannenden Vormittag.