Sicherheit für unsere Kleinen!

Alle neuen Erstklässler erhielten kurz nach ihrer Einschulung eine neongelbe Sicherheitsweste, damit sie auf dem Weg zur Schule oder wieder zurück nach Hause rechtzeitig von allen Teilnehmern des Straßenverkehrs gesehen werden können.

 

Gespendet wurden diese werbefreien Westen durch die Stiftung „Gelber Engel“ des ADAC, der Bild-Hilfsaktion „Ein Herz für Kinder“ sowie der Deutschen Post AG. Die Notwendigkeit dieser Westen verdeutlicht der ADAC in einem Brief an die Eltern, in dem es u.a. heißt, dass ein Kind, welches eine Sicherheitsweste trägt, bereits aus „150 Metern“ gesehen werden kann, während ein dunkel gekleidetes Kind „erst in 25 Metern Entfernung erkannt werden“ kann. Aus diesem Grund wird in Deutschland „alle 27 Minuten … ein Kind von einem Auto erfasst“.

 

Das Tragen der neongelben Westen soll diesen Unfällen vorbeugen.

 

 

Das Kollegium der OGGS Mausbach bedankt sich herzlich für die Spende dieser Sicherheitswesten und schließt sich der Bitte des ADACs an, dass alle Eltern - gerade jetzt in der dunkleren Jahreszeit - ihren Kindern die Sicherheitswesten anziehen mögen.