Waldwanderung der 1b mit Nikolausbesuch

Am Abend des 4. Dezember 2012 traf sich die Klasse 1b mit Geschwistern und Eltern zum Wandern am Spielplatz der Waldschänke Breiniger Berg. Dem Regen und der Kälte zum Trotz marschierten die Kinder fröhlich mit Warnwesten und Gummistiefeln ausgestattet über Stock und Stein durch den matschigen Wald. Auch die Dunkelheit konnte den Kindern nichts anhaben, da sie Wanderlichter und Taschenlampen bei sich hatten.

 

Zurück an der Holzhütte des Spielplatzes angekommen, konnten sich die Kinder mit heißem Kakao und Keksen aufwärmen und noch etwas über ihre Entdeckung während der Wanderung sprechen:

 

Waren das nicht die Pferdeäpfel und Hufabdrücke des Pferdes vom Nikolaus, die sie da gesehen hatten?

 

Und dann kam er tatsächlich: Der Nikolaus!

 

Mit seinem langen Umhang und der großen Rute überraschte er die Kinder an der Holzhütte. Nachdem sich der Nikolaus etwas ausgeruht hatte, schaute er in sein großes rotes Buch, um nachzulesen, wie sich die Kinder in der Schule bislang verhalten haben. Denn natürlich sieht und weiß der Nikolaus alles! Somit ermahnte er die Kinder, dass sie im Schulflur nicht laufen sollen und sich auch an die Klassenregeln halten müssen - schließlich sind sie jetzt schon große Schulkinder.

 

Zum Glück versprachen alle Kinder eine Besserung, sodass der Nikolaus im nächsten Jahr nichts mehr zu beanstanden haben wird (…). Darüber hinaus lobte der Nikolaus das liebe Miteinander in der Klasse 1b und alle Kinder bekamen noch ein kleines Geschenk, das sie sich dann ja auch verdient hatten!

 

 

Die Klasse 1b dankt dem lieben Nikolaus … und seinen Weihnachtsgehilfinnen und Gehilfen, die diesen Abend erst möglich und erinnernswert gemacht haben.