Wanderung durch Mausbach

Im Rahmen des Themas „Mausbach“ im Sachkundeunterricht wurde, statt in der Klasse zu sitzen, auch durch das schöne Mausbach gewandert.

 

Die Klassen 3a und 3b bekamen neben ihrem Lehrer Herrn Egly noch Unterstützung vom ehemaligen Lehrer und Konrektor der Mausbacher Grundschule Norbert Franzen, der eine Führung durch das Dorf gab.

 

Ein Mann erklärt einer Schülergruppe etwas

 

Hierbei besuchten die Klassen die kleine Kapelle (Fleuth), wo 1803 die erste christliche Messe in Mausbach stattfand, den alten Mausbacher Lehnshof – auch Mausbacher Burg genannt –, die Mausbacher Kirche St. Markus, welche 1804 erbaut und 1805 fertiggestellt wurde und die Quelle des Mausbachs am Waldrand, wo Kenntnisse des Wasserkreislaufs nochmal aufgefrischt werden konnten.

 

Eine Schülergruppe vor einer Kapelle im Wald

 

Den Schülern war diese Exkursion eine willkommene Abwechslung im Schulalltag und sie honorierten diese Art der Erfahrung von Heimatkunde mit einem kräftigen Applaus für den engagierten und herzlichen Einsatz Norbert Franzens.