Kreativität beim „Steine bemalen“ und „Lesezeichen basteln“

Hoch motiviert und mit viel Einsatzbereitschaft haben sich die Kinder aller 4 Jahrgangsstufen auf ihren Projektwochentag in der o.g. Gruppe eingelassen.

 

Die Anforderungen an die Kinder waren zwar auf den ersten Blick einfach zu meistern, entwickelten sich jedoch im Laufe des Vormittags immer wieder zu kleinen Herausforderungen. Die Schüler hatten die folgenden Aufgabenstellungen mit auf den Weg bekommen:

 

  1. Überlege, welche(s) Thema/Aussage dein Stein haben soll.
  2. Skizziere den Stein und überlege, wie die verschiedenen Motive am Besten anzuordnen sind.
  3. Bemale den Stein nach der ausgearbeiteten Vorlage.

 

Interessant zu beobachten waren die verschiedenen Herangehensweisen der Kinder, die Vorgaben umzusetzen. Einige malten aus dem Bauch heraus direkt los und änderten die Erstentwürfe immer wieder ab. Andere diskutierten erst ihre Ideen und setzen diese dann genauso um wie vorher besprochen. Das eine Kind entwickelte seine Ideen nochmals weiter als dann schließlich zum Pinsel gegriffen wurde, während das nächste scheinbar die Lust verließ und das ursprüngliche Motiv etwas minimiert wurde.

 

Auch beim Basteln der Lesezeichen, konnte sich die Kreativität eines Jeden entfalten. Jedes Lesezeichen überzeugte durch seine Einzigartigkeit. Vom Feuerwehrauto bis zum glitzernden Stern.

 

Erfreulich war, dass alle Schüler trotz der hohen Altersunterschiede sehr harmonisch miteinander umgegangen sind. Auch die vorab besprochenen „Gruppenregeln“ wurden von allen Kindern angenommen und umgesetzt. Für die Betreuer war es ein sehr entspanntes und spannendes Arbeiten mit den Schülern.